Aktuelle Angebote


Februar: PRÄSENZ-RECOVERY-SCHULUNG für Mitarbeitende des ZfP Emmendingen (ab Mittwoch, 21.02.2024 mit 5 Modulen)

TERMINE:

  • Modul 1 | Mittwoch, 21. Februar 2024: Hempelmann/Kufner
    Recovery verstehen
  • Modul 2 | Mittwoch, 17. April 2024: Schäuble/Schmidt
    Recoveryorientierte Praxis
  • Modul 3 | Mittwoch, 15. Mai 2024: Hempelmann/Höflacher
    Selbststeuerung 
  • Modul 4 | Mittwoch, 19. Juni 2024: Schäuble/Höflacher
    Personenzentrierte Unterstützung
  • Modul 5 | Mittwoch, 17. Juli 2024: Hempelmann/Kufner
    Verantwortung und Risikobereitschaft + Teilhabe

März: PRÄSENZ-WORKSHOP "WAS BRINGT MEINE SEELE ZUM KLINGEN? - EIN AUSTAUSCH ZU SPIRITUALITÄT" am Mittwoch, 13.3.24 von 17:30-19:30 Uhr

Spiritualität. Erleben, fühlen, denken, handeln.

• Wie erleben Sie Spiritualität? Was gibt Ihnen Kraft?
• Glauben Sie an Gott oder eine andere transzendente Kraft?
• Wie beeinflusst Ihr Glaube Ihre Art zu Leben und Ihr Handeln?

Der Schwerpunkt des zweistündigen Workshops liegt im Gespräch über Ihre und unsere Erfahrungen, Gemeinsamkeiten, Unterschiede.

Wir möchten Spiritualität als Ressource sehen, aber auch Grenzen dürfen thematisiert werden.

Wir sind:

  • Rainer Höflacher: Mitarbeiter des Recoverycollege Südbaden und EX-IN Südbaden, Vorstand bei Selbsthilfe mit Köpfchen e.V.
  • Stephanie Faller: EX-IN Genesungsbegleiterin am Zentrum für Psychiatrie Emmendingen
  • Manuel Rogers: Klinikseelsorger am ZfP Emmendingen


Das Recoverycollege Südbaden lädt ein

  • am Mittwoch, den 13.3.24 von 17:30-19:30 Uhr
  • im Quartierraum Gutleutmatten
  • in der Magdalena-Gerber-Straße 11, im Neubauquartier Gutleutmatten in Haslach

 

Anmeldung unter: kontakt@rc-suedbaden.org

Kosten: Spenden wären schön, wenn möglich.

Wegbeschreibung: Haltestelle Pressehaus (Straßenbahnlinie 5) aussteigen. Vom Bahnhof herkommend gegen die Fahrtrichtung zurücklaufen. Dann links ins Neubauquartier gehen. Dann vorne rechts  und dann immer der Straße folgend die nächste Links um das Eckgebäude herum. Dort ist dann der Eingang zum Raum. Wir emfpehlen die Anreise mit ÖPNV. Parken mit Pkw ist schwierig.

Hier geht's zur Karte bei Google Maps...

 

März: ONLINE-INFO-VERANSTALTUNG "TRIALOG - WIE GEHT DAS?" am Dienstag, 12.03.24 um 16:45 Uhr mit anschließendem ONLINE-BORDERLINE-TRIALOG um 18:00 Uhr

Liebe Freunde des Recoverycollege Südbaden,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, dieses Mal eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Borderline Trialog Landshut durchführen zu können.

Ganz allgemein gesagt, ist der Trialog die gleichberechtigte Begegnung von Psychiatrieerfahrenen, deren Angehörigen und Psychiatrie-Fachpersonen auf Augenhöhe, das vom persönlichen Austausch und gegenseitigem Lernen bis hin zu gemeinsamen Aktivitäten reicht. Eine moderne Psychiatrie ist eine trialogische Psychiatrie.

Unser Anliegen ist es, Ihnen in einem ersten Infoteil vorzustellen, was der Trialog im Detail eigentlich ist und wie er gelebt werden kann. Im zweiten Teil haben Sie dann die Gelegenheit an einem Online-Borderline-Trialog teilzunehmen.


Die Online-Veranstaltung findet am Dienstag, 12.03.2024 von 16:45-20:00 Uhr statt.


PROGRAMM

1. Trialog-Info „Trialog. Wie geht das?“
_________________________________________________

16:45 

  • Begrüßung, Einführung, Vorstellung der Mitwirkenden durch Rainer Höflacher
  • Vortrag „Trialog. Wie geht das?“ von Enikoe Schradi, Katja, Anja Link

17:15

  • Gemeinsamer Austausch

______________
17:30 Pause
______________

18:00-20:00 Uhr (mit Pause)

2: Borderline-Trialog-Landshut online

Infoveranstaltung mit Kurzvortrag „Borderline und Lebensqualität“ und anschließendem trialogischem Austausch, bei Bedarf Aufteilung in zwei Gruppen

Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist hierfür eine Anmeldung über unsere Webseite erforderlich!

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis zum 5. März 2024 über die Webseite: https://www.borderline-landshut.de/Borderline-Trialog/Anmeldung-Trialog/ an. Sie bekommen dann rechtzeitig vor der Veranstaltung die Online-Zugangsdaten von uns per Mail geschickt, die Sie bitte nicht weitergeben. Wir verwenden die Konferenz-Software Zoom.

Historie
Über ein Psychose-Seminar entstand die Idee eines Borderline Trialoges. Gemeinsam mit einem kleinen Initiatorenteam fand 2004 der erste bundesweite Borderline-Trialog statt. Anschließend hatten auch andere Städte Interesse, so dass 2006 die BorderlineTrialog Kontakt- und Informationsstelle in Nürnberg entstand. Alle Angebote der Kontaktstelle richten sich an Betroffene Angehörige und professionell Tätige. Zusätzlich wird noch Peer-Beratung und DBT-Peer-Coach Ausbildung angeboten.

https://www.borderlinetrialog.de/

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse und hoffen auf Ihre Teilnahme an der Veranstaltung.

Herzlich grüßen Sie

Das Team des Borderline-Trialogs Landshut
Das Team des Recoverycollege Südbaden

________________________________________________ 

Vortragende / Moderatoren

Katja: Borderline-Erfahrene, Leiterin SHG Borderline u. Team Borderline Trialog Landshut, https://www.borderline-landshut.de/

Enikoe Schradi: Klinische Sozialarbeiterin und Mitarbeiterin an der HS Landshut in Forschung und Lehre. Forschung zum Thema Trialog (Borderline-Trialog, Trialog bei Essstörungen), Team Borderline-Trialog-Landshut (BTL), https://www.haw-landshut.de/

Anja Link: Diplom-Sozialpädagogin (FH), BorderlineTrialog Kontakt- und Informationsstelle Nürnberg. Eigene Erfahrung mit Borderline. https://www.borderlinetrialog.de/

Stefan Schäuble (Technik&Chat bis 17:30 Uhr): Mitarbeiter des RCS

April: PRÄSENZ-RECOVERY-KURS für Menschen mit Psychiatrieerfahrung am 9.4., 16.4., 23.4. jeweils dienstags von 16:30-19:00 Uhr

EINLADUNG

Wir bieten wieder eine Recoverykurs für psychiatrieerfahrene Menschen an.

Was bedeutet Recovery? 

Recovery kann am besten mit den Worten Genesung, Erholung oder Gesundung übersetzt werden. 

Das Recovery-Konzept wurde von Psychiatrieerfahrenen selbst entwickelt und geht davon aus, dass jeder Mensch das Potential zur Genesung hat bzw. lernen kann, gut mit den vorhandenen psychischen Problemen zu leben. Hoffnung und Sinn spielen dabei eine zentrale Rolle genauso wie das (wieder-) entdecken von alten und neuen Zielen. Recovery bedeutet nicht zwangsläufig Symptomfreiheit, es bedeutet aber ein befriedigendes, erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu führen. 

Der Kurs: 

Im Kurs werden gemeinsam Genesungsschritte entworfen, die zur Gesundung beitragen können. Wichtig ist uns dabei der Austausch untereinander und in Kleingruppen. 

Termine:  

Der Kurs besteht aus 3 Terminen mit jeweils 2,5 Stunden Dauer.

  1. Termin "Recovery im Gespräch" am 9.4.2024
  2. Termin "Stabil-bleiben" am 16.4.2024
  3. Termin "Umgang mit Zielen und Träumen" am 23.4.2024

Jeweils dienstags von 16:30-19:00 Uhr

Ort:
Sozialpsychiatrischer Dienst Freiburg
Holzmarkt 8
79098 Freiburg

Kursgröße: 5-10 Personen

Kursleitung: 

  • Stefan Schäuble: Experte durch Ausbildung (Sozialpädagoge)
  • Rainer Höflacher: Experte durch Erfahrung (EX-IN-Trainer)

Interesse?

Wenn Sie Interesse haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf per Mail mit kontakt@rc-suedbaden.org oder per Telefon mit 0761 36 894 - 545 (AB).

Wir freuen uns darauf, Sie zum Kurs begrüßen zu dürfen!

Stefan Schäuble und Rainer Höflacher

Mai: ONLINE-BUCH-LESUNG mit Anja Wagner "Psychose als Abenteuer - Warum uns Psychosen auch etwas geben können." am Dienstag, 28.5.2024 von 17:30-18:30 Uhr

Liebe Freunde des Recoverycollege Südbaden,
liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr, dass wir Anja Wagner für eine Online-Lesung gewinnen konnten!

Sie wird aus ihrem Manuskript lesen, das ihre abenteuerlichen Erlebnisse beschreibt, die sie in ihren akuten Krankheitsphasen erlebt hat. Sie erzählt von ihrer ersten magisch anmutenden Psychose, einer verrückten Fahrt bis nach Genua, Begegnungen mit Polizei und Klinik, Nächten in Luxushotels und von einer wahnwitzigen Liebesgeschichte.

In einer Psychose erleben viele Betroffene auch spannende Geschichten, die leider wenig Gehör finden. Anja Wagner ist der Meinung, dass jeder, der eine Psychose durchlebt, auch sehr mutig ist. Nicht wenige haben darin die Aufgabe, die Welt zu retten. Auch wenn das Erlebte nicht der Wirklichkeit entspricht, durchschreitet jeder Betroffene sehr tapfer diese ganz andere Welt. Und muss gerade in der Verarbeitung der Erkrankung sehr viel bewältigen.

Anja Wagner kommt zu dem Schluss, dass akute Psychosen sich auch positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung auswirken können oder auch Erlebnisse seien, die für Betroffene einen Mehrwert ausmachen. Sie vertritt die Auffassung, dass Anteile der psychotischen Erlebnisse positiv in Erinnerung bleiben dürfen.

Zur Person:
Anja Wagner ist Jahrgang 1979. Sie ist ausgebildete Verlagsbuchhändlerin und arbeitet seit 2001 in einem Verlag. Im Alter von 27 Jahren erkrankte sie an einer schizoaffektiven Störung. Sie ist seit kurzem im Vorstand bei Selbsthilfe mit Köpfchen e.V. Freiburg, leitet eine Selbsthilfegruppe und vertritt die Psychiatrieerfahrenen im Gemeindepsychiatrischen Verbund Freiburg.

Mit ihrem Schreiben verarbeitet sie ihre Erkrankung und gibt außergewöhnliche Einblicke in ihre Erfahrungswelten, die zu einem besseren Verständnis von Psychosen führen.

 

Termin: Dienstag, 28.5.2024 von 17:30-18:30 Uhr (online)
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

_______________


Zoom-Zugangsdaten: 

Beitreten Meeting:
https://us06web.zoom.us/j/89277378039?pwd=OPnB8gLUX73KaBc8yuojKL9HZU2p0B.1

Meeting-ID: 892 7737 8039
Kenncode: 959039

Einwahl nach aktuellem Standort
• +49 69 5050 0952 Deutschland
• +49 695 050 2596 Deutschland
• +49 69 7104 9922 Deutschland

_______________

Wir freuen uns, wenn Sie Interesse gefunden haben und an der Veranstaltung teilnehmen!

Es grüßt Sie sehr herzlich
Das Kernteam des Recoverycollege Südbaden

Juni: TRAUMASENSIBLES YOGA IN PRÄSENZ mit Johanna Klapfer und Mirjam Kalkert dienstags am 4.6., 11.6., 18.6., 25.6., 2.7. jeweils 18:00-19:00 Uhr in Freiburg

Liebe Freunde des RCS, liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr, für Sie einen Kurs zum Traumasensiblen Yoga als Präsenzangebot veranstalten zu können.

Hier die Daten dazu:

WER? (Zielgruppe):
Menschen, die eine besondere psychische Sensibilität haben.

WAS?:
Der Yogaworkshop beinhaltet verschiedene Körperübungen, Atem- und Meditationstechniken, die auf sensible Weise und zielgruppengerecht angeleitet werden. Keine Vorerfahrung nötig.

WO?:
Magdalena-Gerber-Straße 11, im Neubauquartier Gutleutmatten in Freiburg-Haslach.

WANN?: Angeboten werden 5 Termine.

  1. Dienstag, 04.06.24
  2. Dienstag, 11.06.24
  3. Dienstag, 18.06.24
  4. Dienstag, 25.06.24
  5. Dienstag, 02.07.24

jeweils 18:00-19:00 Uhr (60 min.)

GRUPPENGRÖßE: 5 bis max. 10 Personen

KOSTEN:
- 5,- € pro Termin
- Bezahlung von 25,- € zu Beginn des Kurses für alle Termine.

ANMELDUNG BIS ZUM 29.05.2024 BEI:
Laura Teichmann, teichmann@rc-suedbaden.org

KURSLEITUNG:
Johanna Klapfer (Yoga-Therapeutin)
Mirjam Kalkert (EX-IN-Genesungsbegleiterin)


Wir freuen uns sehr, dass wir diesen interessanten Kurs im Angebot haben und hoffen auf rege Teilnahme.

Es grüßt Sie sehr herzlich
Das Kernteam des Recoverycollege Südbaden

April: ONLINE-VERANSTALTUNG "ERNÄHRUNG & PSYCHE" am Mittwoch, 24. April 2024 von 17:30-19:30 Uhr

Liebe Freunde des Recoverycollege Südbaden,
liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr eine Veranstaltung zusammen mit Fr. Dr. Müller-Stierlin von der Universität Ulm ausrichten zu können. Als Psychiatrieerfahrene wirken Stephanie Faller und Rainer Höflacher mit.

Es geht dabei um das Thema "Ernährung und Psyche". Ein Thema das alle Menschen angeht. Allerdings messen manche gesunder Ernährung wenig Bedeutung zu und andere wiederum beschäftigen sich sehr intensiv damit.

Wir wollen vor allem den Zusammenhang von Psyche und Ernährung beleuchten, das heißt inwieweit fördert oder hindert die psychische Befindlichkeit das gesunde Essverhalten? Die Erfahrung zeigt zum Beispiel, dass schwerer psychisch eingeschränkte Menschen ungesünder essen. Das ist mit ein Grund, weshalb sie eine ca. 15-20 Jahre geringere Lebenserwartung haben.

Auch der gesellschaftliche Umgang mit Ernährung wirkt sich auf die Einstellung des Menschen zum Essen aus. Zum Beispiel das Schlankheitsideal, das in den Medien dargestellt wird, quält viele beleibtere Menschen und macht diesen ein genussvolles Essen schwer.

Oder es stellt sich die Frage: Was ist überhaupt gesundes Essen?

Aber jetzt genug der einleitenden Worte. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, besuchen Sie doch einfach unsere

Onlineveranstaltung „Essen & Psyche“ am 24. April von 17:30 bis 19:30 Uhr.

Keine Anmeldung erforderlich. Zugang zur Veranstaltung direkt über folgende Daten:

Zoom-Zugangslink:

https://us06web.zoom.us/j/89277378039?pwd=OPnB8gLUX73KaBc8yuojKL9HZU2p0B.1

Meeting-ID: 892 7737 8039

Kenncode: 959039

 

Auch telefonische Einwahl ist möglich über:

  • +49 69 5050 0952 Deutschland
  • +49 695 050 2596 Deutschland
  • +49 69 7104 9922 Deutschland


Mitwirkende:

  • Dr. biol. hum. Annabel Müller-​Stierlin: Dipl. Ernährungswissenschaftlerin, M. Sc. in Medical Biometry wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Stephanie Faller: Genesungsbegeleiterin im Zentrum für Psychiatrie Emmendingen
  • Rainer Höflacher: Mitarbeiter des Recoverycollege Südbaden und Vorstand bei Selbshilfe mit Köpfchen e.V.

Juni: PRÄSENZ-REGIONALTREFFEN DES PROJEKTES IPAGs am Samstag, 22.6.24 13:30-17:00 Uhr in Freiburg

IPAGs = Interessenvertretung Psychiatrieerfahrener und Angehöriger in den GemeindePsychiatrischen Vebünden stärken"

Ein gemeinsames Projekt des Landesverbandes Psychiatrie-Erfahrener BW e.V. und des Landesverbandes BW der Angehörigen psychisch erkankter Menschen e.V..

Veranstalter des Regionaltreffens sind das Projekt IPAGs, Selbsthilfe mit Köpfchen e.V. und das Recoverycollege Südbaden.

Mehr dazu hier demnächst...

Juni: ONLINE-LESUNG & KUNSTPROJEKT "Meine Philosophie: Authentizität" mit Laura Viviana Teichmann am Mittwoch, 5.6.24 von 17:30-19:00 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass wir Laura Viviana Teichman gewinnen konnten, uns ihre Gedichte und Texte sowie auch ihr Kunstprojekt vorzustellen!

Ihre Gedichte und Texte:
Frau Teichmann liest in dieser Online-Lesung Gedichte und Texte aus ihrer Gedichte- und Textesammlung vor. Die Werke sind größtenteils in den Jahren 2010 bis 2015 entstanden, in denen sie eine längere Krise durchlebte. Die Gedichte und Texte bewegen sich zwischen verschiedenen lyrischen Stilen und sind oftmals sehr nachdenklich aufgebaut.

Ihr Kunstprojekt:
Seit 2010 ist Laura Viviana Teichmann auch mit ihrem Kunstprojekt “Meine Philosophie: Authentizität” (Malerei, Fotografie, Aktionskunst) regional und überregional vertreten. Sie stellte seitdem unter anderem in Karlsruher Galerien aus, aber auch auf Kunstevents und setzte auch Ausstellungen zum “Welttag der seelischen Gesundheit” in Karlsruhe um. In ihrem Kunstprojekt steht der Begriff “Authentizität” im Mittelpunkt, den Laura Teichmann künstlerisch hinterfragen und beleuchten möchte.


Termin der Veranstaltung: 

Mittwoch, 5.6.2024 von 17:30-19:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Beitreten mit folgendem Zoom-Zugangslink:
https://us06web.zoom.us/j/89277378039?pwd=OPnB8gLUX73KaBc8yuojKL9HZU2p0B.1

Telefonische Einwahl:
• +49 69 5050 0952 Deutschland
• +49 695 050 2596 Deutschland
• +49 69 7104 9922 Deutschland

Meeting-ID: 892 7737 8039
Kenncode: 959039


Zu Laura Viviana Teichman selbst:

Frau Teichmann
 lebt derzeit in der Nähe von Karlsruhe. Ihr beruflicher Weg führte über verschiedene Qualifikationen z.B. als Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen und Betreuungskraft für Demenzkranke in Einsatzbereiche wie Demenzbetreuung und Schwerstbehindertenpflege.

Auf ihrem Weg wirkte sie unter anderem viele Jahre in einer Karlsruher Künstlergemeinschaft für seelisch kranke Menschen mit und setzte auch hier Kunstprojekte gemeinsam um. 

Ihre eigene Krisenerfahrung und Auseinandersetzung mit sich selbst spielte und spielt bis heute auf verschiedene Art in ihr künstlerisches Schaffen ein. In dieser Online-Lesung möchte sie einen kleinen Einblick geben, was sie auf ihrem bisherigen Weg bewegte und was sie auf diesem Wege auch durchlebte.

 

Wir freuen uns sehr, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen und , diese Einladung an eventuell interessierte Menschen weiterleiten.

Es grüßt Sie sehr herzlich
Das RCS-Kernteam

Juli: ONLINE-RECOVERYGESCHICHTE "Keine Angst vor großen Tieren!" mit Sebastian Giorgi am Dienstag, 16.7.2024 von 18:00-19:30 Uhr

... mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier ab Ende April 2024.

Angebote in Planung

  1. Präsenz-Workshop "Ernährung und Psyche" in Freiburg

  2. Online-Einführung in ACT (Akzeptanz-Commitment-Therapie)

  3. Online-Veranstaltung "Gewalt in der Psychiatrie" im 2. Halbjahr


Recovery-Schulungen und -Kurse im RCS