Aktuelle Angebote

Februar: PRÄSENZ-RECOVERY-SCHULUNG für Mitarbeitende des ZfP Emmendingen (ab Mittwoch, 21.02.2024 mit 5 Modulen)

TERMINE:

  • Modul 1 | Mittwoch, 21. Februar 2024: Hempelmann/Kufner
    Recovery verstehen
  • Modul 2 | Mittwoch, 17. April 2024: Schäuble/Schmidt
    Recoveryorientierte Praxis
  • Modul 3 | Mittwoch, 15. Mai 2024: Hempelmann/Höflacher
    Selbststeuerung 
  • Modul 4 | Mittwoch, 19. Juni 2024: Schäuble/Höflacher
    Personenzentrierte Unterstützung
  • Modul 5 | Mittwoch, 17. Juli 2024: Hempelmann/Kufner
    Verantwortung und Risikobereitschaft + Teilhabe

Juni: TRAUMASENSIBLES YOGA IN PRÄSENZ mit Johanna Klapfer und Mirjam Kalkert dienstags am 4.6., 11.6., 18.6., 25.6., 2.7. jeweils 18:00-19:00 Uhr in Freiburg

Liebe Freunde des RCS, liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr, für Sie einen Kurs zum Traumasensiblen Yoga als Präsenzangebot veranstalten zu können.

Hier die Daten dazu:

WER? (Zielgruppe):
Menschen, die eine besondere psychische Sensibilität haben.

WAS?:
Der Yogaworkshop beinhaltet verschiedene Körperübungen, Atem- und Meditationstechniken, die auf sensible Weise und zielgruppengerecht angeleitet werden. Keine Vorerfahrung nötig.

WO?:
Café im Treffpunkt St. Michael
Carl-Kistner-Straße 49
79115 Freiburg

WANN?: Angeboten werden 5 Termine.

  1. Dienstag, 04.06.24
  2. Dienstag, 11.06.24
  3. Dienstag, 18.06.24
  4. Dienstag, 25.06.24
  5. Dienstag, 02.07.24

jeweils 18:00-19:00 Uhr (60 min.)

GRUPPENGRÖßE: 5 bis max. 10 Personen

KOSTEN:
- 5,- € pro Termin
- Bezahlung von 25,- € zu Beginn des Kurses für alle Termine.

ANMELDUNG BIS ZUM 29.05.2024 BEI:
Laura Teichmann, teichmann@rc-suedbaden.org

KURSLEITUNG:
Johanna Klapfer (Yoga-Therapeutin)
Mirjam Kalkert (EX-IN-Genesungsbegleiterin)


Wir freuen uns sehr, dass wir diesen interessanten Kurs im Angebot haben und hoffen auf rege Teilnahme.

Es grüßt Sie sehr herzlich
Das Kernteam des Recoverycollege Südbaden

ABSAGE: FINDET NICHT STATT: Juni: ONLINE-LESUNG & KUNSTPROJEKT "Meine Philosophie: Authentizität" mit Laura Viviana Teichmann am Mittwoch, 5.6.24 von 17:30-19:00 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass wir Laura Viviana Teichman gewinnen konnten, uns ihre Gedichte und Texte sowie auch ihr Kunstprojekt vorzustellen!

Ihre Gedichte und Texte:
Frau Teichmann liest in dieser Online-Lesung Gedichte und Texte aus ihrer Gedichte- und Textesammlung vor. Die Werke sind größtenteils in den Jahren 2010 bis 2015 entstanden, in denen sie eine längere Krise durchlebte. Die Gedichte und Texte bewegen sich zwischen verschiedenen lyrischen Stilen und sind oftmals sehr nachdenklich aufgebaut.

Ihr Kunstprojekt:
Seit 2010 ist Laura Viviana Teichmann auch mit ihrem Kunstprojekt “Meine Philosophie: Authentizität” (Malerei, Fotografie, Aktionskunst) regional und überregional vertreten. Sie stellte seitdem unter anderem in Karlsruher Galerien aus, aber auch auf Kunstevents und setzte auch Ausstellungen zum “Welttag der seelischen Gesundheit” in Karlsruhe um. In ihrem Kunstprojekt steht der Begriff “Authentizität” im Mittelpunkt, den Laura Teichmann künstlerisch hinterfragen und beleuchten möchte.


Termin der Veranstaltung: 

Mittwoch, 5.6.2024 von 17:30-19:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Beitreten mit folgendem Zoom-Zugangslink:
https://us06web.zoom.us/j/89277378039?pwd=OPnB8gLUX73KaBc8yuojKL9HZU2p0B.1

Telefonische Einwahl:
• +49 69 5050 0952 Deutschland
• +49 695 050 2596 Deutschland
• +49 69 7104 9922 Deutschland

Meeting-ID: 892 7737 8039
Kenncode: 959039


Zu Laura Viviana Teichman selbst:

Frau Teichmann
 lebt derzeit in der Nähe von Karlsruhe. Ihr beruflicher Weg führte über verschiedene Qualifikationen z.B. als Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen und Betreuungskraft für Demenzkranke in Einsatzbereiche wie Demenzbetreuung und Schwerstbehindertenpflege.

Auf ihrem Weg wirkte sie unter anderem viele Jahre in einer Karlsruher Künstlergemeinschaft für seelisch kranke Menschen mit und setzte auch hier Kunstprojekte gemeinsam um. 

Ihre eigene Krisenerfahrung und Auseinandersetzung mit sich selbst spielte und spielt bis heute auf verschiedene Art in ihr künstlerisches Schaffen ein. In dieser Online-Lesung möchte sie einen kleinen Einblick geben, was sie auf ihrem bisherigen Weg bewegte und was sie auf diesem Wege auch durchlebte.

 

Wir freuen uns sehr, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen und , diese Einladung an eventuell interessierte Menschen weiterleiten.

Es grüßt Sie sehr herzlich
Das RCS-Kernteam

Juni: Von Kopf bis Fuß - ein BEWEGUNGS-ANGEBOT mit Tanzimprovisation und Körperarbeit in der Natur mit Lisa Hoffmann am 07.06., 14.06., 21.06., 28.06. jeweils freitags von 17:45-19:00 Uhr

VON KOPF BIS FUß
ein Bewegungs-Angebot
mit Tanzimprovisation und Körperarbeit in der Natur

Tue Deinem Körper etwas Gutes,
damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen.
- Teresa von Ávila -


Wahrnehmen...
(Mit-)Teilen, was bewegt & gemeinsam vertiefen, was belebt.

Mit allen Sinnen...
Körper spüren, Präsenz & Bewegungsinteresse weiten, Ressourcen ankurbeln, Wohlfühlfokus stärken.

Tanzneugierde wecken...
Im Körper sein - in der Natur sein, mit kreativem Ausdruck, fantasievollen Vorstellungsimpulsen, vielfältigen Körperwahrnehmungen.Dich erfrischen, überraschen und innehalten lassen...


Herzlich willkommen an alle bewegungsinteressierten Menschen

  • ab 18 Jahren,
  • mit/ohne Körperarbeits- und Tanzerfahrung,
  • mit/ohne Krisenerfahrung!

Mitzubringen:

  • Neugierde für dich & deinen Körper,
  • Offenheit fürs gemeinsame Begegnen, Bewegen und Forschen.

4 Termine:

  • 07.06.2024
  • 14.06.2024
  • 21.06.2024
  • 28.06.2024

Zeit und Ort:

  • freitags von 17.45 Uhr bis 19.00 Uhr
  • in der Natur in & um Freiburg

Teilnahmegebühr: 20 Euro

Überweisung der gesamten Gebühr für alle 5 Termine bis  15.05.2024 an:

Caritasverband Freiburg Stadt e.V.
IBAN: DE33 6805 0101 0002 0059 93
BIC: FRSPDE66XXX
Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Verwendungszweck: Kostenstelle 540023, RCS-Angebot 58
Verwendungszweck bitte unbedingt so angeben!


Begleitung des Angebots:


Lisa Hoffmann

  • Tänzerin, Tanzvermittlerin, Community Dance Practitioner,
  • Somatische Bewegungspädagogik (i.A.),
  • Schreibpädagogin


Anmeldung bis zum 15.05.2024 und weitere Infos unter:

lisahoffmann@posteo.de 
Tel. 01578 79 86 695

Juni: ONLINE-RECOVERYGESCHICHTE "Ärztin sein und selbst Behandlung als bipolar Erkrankte benötigen" mit Dr. med. Gabriele Schöck am Dienstag, 18.6.24 von 17:30-19:00 Uhr

Liebe Freunde des RCS, liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr, dass Dr. med. Gabriela Schöck Ihre Recoverygeschichte mit dem Titel "Ärztin sein und selbst Behandlung als bipolar Erkrankte benötigen" mit uns teilen wird!

Termin: Dienstag, 18.6.24 von 17:30-19:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier der Zoom-Zugangsdaten:

Beitreten Zoom Meeting
https://us06web.zoom.us/j/89277378039?pwd=OPnB8gLUX73KaBc8yuojKL9HZU2p0B.1

Meeting-ID: 892 7737 8039
Kenncode: 959039

Telefonische Einwahl:
• +49 69 5050 0952 Deutschland
• +49 695 050 2596 Deutschland
• +49 69 7104 9922 Deutschland

 

Hier mehr zur Person von Dr. med. Gabriele Schöck:

  • 1. Beruf: Allgemeinärztin/Zusatzausbildung Psychotherapie
  • 2. Beruf: Teilzeitarbeit mit Kids/Jugendlichen mit Handicap
  • Familienstand: 62 Jahre alt, geschieden, 1 Sohn 32 J.
  • 42 Jahre Leben mit Bipolarer Störung
  • Seit 50 Jahren Volleyballspielerin, Jugend-u. Erwachsenen
    Trainerin

Nach Berentung 2011:
 ehrenamtliche Filmvorführerin
 Sängerin im Chor
 Mosaikgestalterin
 Volleyballtrainerin


Selbst Betroffene Profis in der DGBS

  • Seit 10 Jahren Mitarbeit bei den Selbstbetroffenen Profis
    DGBS e.V.
  • Seit 8 Jahren Leitung der Emailberatung der Selbst
    Betroffenen Profis
  • Seit 2 Jahren Redaktionsmitglied „inbalance“

Der Mensch ist mehr als seine Krankheit
und mehr als sein Beruf!

_______________________________________________

Wir freuen uns sehr, wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen!

Herzliche Grüße
Das RCS-Kernteam

 

Juni: ONLINE-FACHVERANSTALTUNG "EUTB: Beratung für wen, wofür und wie..." am Donnerstag, 20.6.24 von 18:00-19:30 Uhr

Liebe Freunde des RCS, liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr darüber, dass wir eine Veranstaltung zu den EUTB-Stellen (EUTB=Ergänzende Unabhängige TeilhabeBeratung) durchführen können. Diese können für Menschen mit Handicaps eine große Hilfe sein und sind leider noch viel zu wenig bekannt.

Wir konnten die EUTB Pro Retina Freiburg gewinnen, ihre Arbeit vorzustellen und danach Fragen der Teilnehmenden zu beantworten oder Kommentare entgegen zu nehmen. Wir hoffen dabei auf einen regen Austausch.

Termin der Veranstaltung: Donnerstag, 20.6.24. von 18:00-19:30 Uhr.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier der Zoom-Zugangsdaten:

Beitreten Zoom Meeting
https://us06web.zoom.us/j/89277378039?pwd=OPnB8gLUX73KaBc8yuojKL9HZU2p0B.1

Meeting-ID: 892 7737 8039
Kenncode: 959039

Telefonische Einwahl:
• +49 69 5050 0952 Deutschland
• +49 695 050 2596 Deutschland
• +49 69 7104 9922 Deutschland

 

Mit der Reform des SGB IX wurde auch die gesetzliche Grundlage für ein neues Angebot der Beratung für Menschen mit (drohenden) Behinderungen geschaffen: Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®). Die EUTB® wird auf Grundlage von § 32 SGB IX vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Auftrag der EUTB® - Individuelle und barrierefreie Beratung für alle

Es wurden rund 500 EUTB®-Angebote in ganz Deutschland geschaffen, die über Rehabilitations- und Teilhabeleistungen informieren und beraten.

Die EUTB® ist der Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohten Menschen verpflichtet. Auch deren Angehörige können sich beraten lassen. So trägt die EUTB® dazu bei, die Inklusion von Menschen mit Behinderungen weiter zu verbessern.

Die Beratung in der EUTB® orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen und Ressourcen jeder einzelnen Person. Die EUTB®-Beratende legen den Beratungsfokus auf die Anliegen der Betroffenen. Die Beratung folgt dabei dem einheitlichen Leitbild aller Angebote und ist unter Beachtung der Regeln zur Barrierefreiheit allen Menschen zugänglich. Die Beratung ist immer kostenlos.

Nutzen Sie diese Veranstaltung für einen Kontakt zur EUTB Pro Retina Freiburg und bringen Sie Ihre Anliegen ein. Dann wird es sicher ein spannendes Miteinander werden.

Mit herzlichen Grüßen
Das RCS Kernteam

Juni: AUSTAUSCH- und VERNETZUNGSTREFFEN des Projektes „Interessenvertretung Psychiatrieerfahrener und Angehöriger im Gemeindepsychiatrischen Verbund stärken (IPAGs)“am Samstag, 22.6.24 13:30-17:00 Uhr in Präsenz in Freiburg

Austausch- und Vernetzungstreffen der Interessenvertretung von Psychiatrieerfahrenen und Angehörigen in den Gemeindepsychiatrischen Verbünden in Baden-Württemberg

das Projekt IPAGs möchte mit seinen Angeboten die Interessenvertretung der Psychiatrieerfahrenen und Angehörigen in den Gemeindepsychiatrischen Verbünden (GPV) in Baden-Württemberg stärken und sie dazu ermutigen, mehr Partizipation einzufordern.

Ihre Erfahrungen im psychiatrischen Hilfesystem sind wichtig, um die Angebote vor Ort weiterzuentwickeln! Die Perspektiven von Interessenvertreter:innen tragen daher wesentlich zu einer qualitativen Arbeit im GPV und einer bedarfsorientierten Versorgung vor Ort bei.

Doch nicht immer sind die Erfahrungen in der Gremienarbeit positiv, Barrieren wie Fachsprache, und andere Herausforderungen erschweren die Teilnahme und manchmal ist in den wichtigen Gremien gar keine Beteiligung vorgesehen.

Wir wollen Ihnen die Möglichkeit geben sich über unterschiedliche Erfahrungen auszutauschen und sich mit Interessenvertreter:innen aus anderen Landkreisen zu vernetzen.

  • Wie funktioniert die Interessenvertretung im GPV und welche verschiedenen Erfahrungen gibt es aus den Landkreisen im Regierungsbezirk Freiburg.
  • Was brauche ich für meine Arbeit im GPV und wie kann ich wichtige Themen der Selbsthilfe einbringen.
  • Wie können Menschen für das Thema Interessenvertretung gewonnen werden.

Herzlich laden wir Sie zum Austausch- und Vernetzungstreffen für den Regierungsbezirk Freiburg ein

Wann: 22.6.2024 von 13 – 17 Uhr

Wo: Quartierraum Gutleutmatten Haslach, Magdalena-Gerber-Straße 11, 79115 Freiburg

Fahrtkosten können erstattet werden!                                             Für Verpflegung wird gesorgt.

Bitte melden Sie sich bis 18.6. bei Sarah Schiffler an: schiffler@ipags.de oder telefonisch über 0152 - 04 14 69 56. Weitere Infos finden Sie auf der Homepage www.ipags.de

Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen!

Juli: ONLINE-RECOVERYGESCHICHTE "Keine Angst vor großen Tieren!" mit Sebastian Giorgi am Dienstag, 16.7.2024 von 18:00-19:30 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass Sebastian Giorgi bereit ist, uns von seiner Genesung von einer schweren Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis zu berichten.


Termin der Veranstaltung ist am:

Dienstag, 16.7. 18:00-19:30 Uhr

Anmeldung ist nicht erforderlich.


Hier der Zoom-Zugangsdaten:

Beitreten Zoom Meeting
https://us06web.zoom.us/j/89277378039?pwd=OPnB8gLUX73KaBc8yuojKL9HZU2p0B.1

Meeting-ID: 892 7737 8039
Kenncode: 959039

Telefonische Einwahl:
• +49 69 5050 0952 Deutschland
• +49 695 050 2596 Deutschland
• +49 69 7104 9922 Deutschland


Zur Person:

Unter anderem die frühe Trennung seiner Eltern und viele Umzüge, führten bei Sebastian Giorgi zu psychischen Belastungen. 1999 hatte er dann mit 19 Jahren seinen ersten Aufenthalt in der Psychiatrischen Klinik in Freiburg. Trotz psychischen Einschränkungen studierte er Lehramt Deutsch und Geschichte, musste aber sein Referendariat abrechen.

Wie er es dann mit Hilfe des Haus Landwassers, des Betreuten Wohnens und einer Soziotherapie auf den ersten Arbeitsmarkt als Industriemechaniker mit einer 40-Stunden-Woche geschafft hat und darüber hinaus sich ehrenamtlich bei Selbsthilfe mit Köpfchen e.V. engagiert, wird er uns am Dienstag, 16.7.24 von 18:00-19:30 Uhr erzählen.

Sebastian fühlt sich heute stabil und ist frei von den Symptomen seiner Erkrankung. Er nennt seine Recoverygeschichte „Keine Angst vor großen Tieren“, weil er auch nach Misserfolgen sich nicht entmutigen hat lassen, an sich geglaubt hat und keine Angst hatte, sich neuen Aufgaben und Autoritätspersonen zu stellen.

Oktober: PRÄSENZ-WORKSHOP "Teilhabe an Arbeit und Bildung (Arbeitstitel)" am 22./23.10.24 im Rahmen des Projektes "Menschenrechte in Aktion"

SAVE THE DATE:

Wir freuen uns sehr, dass Mitarbeiter:innen der Betroffenenorganisation Kellerkinder e.V. im Rahmen des Projektes "Menschenrechte in Aktion" von Berlin nach Freiburg anreisen, um in Zusammenarbeit mit dem Recoverycollege Südbaden einen zweitägigen Workshop durchzuführen. Wir haben uns für die Themen "Teilhabe an Arbeit" und "Teilhabe an Bildung" entschieden.

Termin:
Dienstag der 22.10.24 von 13:00-17:00 Uhr und
Mittwoch der 23.10.24 von 10:00-12:00 Uhr und 12:45-14:45 Uhr

Wir betonen ausdrücklich, dass es sich um einen trialogischen Workshop handelt. Es wird angestrebt, dass alle 3 Gruppen, also Profis, Psychiatrieerfahrene und Angehörige von Psychiatrieerfahrenen gleichverteilt teilnehmen.

Sobald die Planung des Workshops weiter fortgeschritten ist, stellen wir weitere Informationen hier online.


Sich wiederholende Angebote

Einladung zum 3. ONLINE-RECAFÉRY-TREFFEN am Montag, 24.6.2024 von 17:30-18:30 Uhr

Liebe Freund:innen des Recoverycollege Südbaden (RCS), 
liebe Interessierte,

wir freuen uns über die stattliche Anzahl von Teilnehmenden an unseren bisherigen Angeboten und wollen noch mehr mit Ihnen ins Gespräch kommen und uns austauschen.

Deswegen laden wir Sie zum 

3. Online-ReCaféry-Treffen am Montag, den 24.6.2024 von 17:30-18:30 Uhr

ein.

Nehmen Sie sich eine Tasse Tee oder Kaffee mit dazu und genießen Sie mit uns diesen Plausch-Austausch. 

Dieses ReCaféry-Zoom-Meeting findet dauerhaft statt. Der Termin wird von Mal zu Mal von den Anwesenden neu vereinbart.

An dieser Stelle betonen wir, dass es sich um ein trialogisches Treffen handelt, also auch Fachpersonen und Angehörige sind herzlich willkommen sind! 

In einem entspannten Online-Zusammensein, haben Sie die Gelegenheit neue Menschen kennen zu lernen, die sich ebenso wie Sie vom RCS angesprochen fühlen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier der Zoom-Zugangslink:

https://us06web.zoom.us/j/89277378039?pwd=OPnB8gLUX73KaBc8yuojKL9HZU2p0B.1

Ansonsten: Tastatur frei, für alles was gesagt werden will!

Wir freuen uns, wenn Sie am ReCaféry teilnehmen!

Herzliche Grüße
das RCS-Kernteam

Recovery-Schulungen und -Kurse im RCS